Piratenpartei Bielefeld Pressemitteilungen

Infostand zum „Tag des Wassers“ am 22.03.2013

Die Piratenpartei Bielefeld informiert anlässlich des Weltwassertages
am 22. März ab 11 Uhr am „Spindelbrunnen“ in der Bahnhofstraße, warum
die Privatisierung der kommunalen Wasserversorgung ein Irrweg ist.
Sauberes Trinkwasser, muss in öffentlicher Hand bleiben.

»Das Recht auf sauberes Trinkwasser wurde 2010 von der UNO als
Menschenrecht anerkannt. Wasser ist zu wichtig, als dass Gewinne im
Vordergrund stehen dürfen. Die geplante EU-Richtlinie zur Vergabe
von Dienstleistungskonzessionen ist eine Privatisierung der
Wasserversorgung durch die Hintertür!«, so Isabelle Sandow, Bielefelder
Kandidatin zur Bundestagswahl.

Weiterhin informieren die PIRATEN über das Thema „Fracking“. Ein
Verfahren, bei dem mit Einsatz von Chemikalien in großer Tiefe (ca.
5km) Erdgas aus Gestein gelöst wird. „Bei der unkonventionellen
Methode Gas zu fördern, sind die Risiken durch den teilweisen Verbleib
von Chemikalien im Boden unabsehbar.“ so Carsten Nyga von der
Piratenpartei in Bielefeld.

Die Piratenpartei möchte an dieser Stelle die Bürger über den
derzeitigen Stand der Politik aufklären und mahnt zur Aufmerksamkeit.

0 Kommentare zu “Infostand zum „Tag des Wassers“ am 22.03.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*