Allgemein

Infostand 14.09.2013

Ein Bericht von Bernd zum BGE-Infostand vom 14.09.2013, mit Christopher Lauer als Gast

Es ist Sonntagmorgen, mein Kreuz macht sich derart bemerkbar, dass ich mich fortbewege wie ein 110-jähriger Greis. Von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr habe ich Gestern auf dem Stand gestanden. Nahezu ununterbrochen, habe ich interessante Gespräche geführt. Nicht selten richtig intensiv (also länger als eine halbe Stunde) über das BGE (das Bedingungslose Grundeinkommen), und alle anderen wichtigen Themen, die wir vertreten und die Piraten als solches, gesprochen. Ich habe sehr viele nette Leute kennengelernt und nicht selten haben sie sich verabschiedet mit den Worten „Meine Stimme habt ihr! Daumen hoch!“ Allein ich, hatte drei Anfragen von Menschen, die Mitglied werden wollten. Viele Schüler waren da, die sich über die umfangreichen Informationen freuten die wir ihnen gaben für Ihr Schulreferat. Lehrer/innen besorgten sich Informationsmaterial „kistenweise“, samt Plakat. Ständig kamen Passanten „nur so“ um sich zu informieren.

Und so, oder ähnlich, erging es gestern nicht nur mir, sondern auch all den anderen fleißigen Helfern. Katja, Thomas, Carola, Peter, Ralf, Stefan, Aleksander, Frau Schreiber, Nina, Christian, eine mir unbekannte Dame mit netter Gesangsstimme, Daniel, und ganz besonders Lars, waren sehr engagiert im Einsatz. Nicht zu vergessen sind aber auch Michael und Antonio, die in der Vorarbeit und Organisation sehr aktiv waren. Leider konnten Sie auf dem Infostand nicht dabei sein. Wilk, unser Direktkandidat in Höxter, kam auf eine Stippvisite vorbei, ebenso wie Christopher Lauer. Dieser, als sehr streitbereit bekannte Abgeordnete aus dem Berliner Senat, war sehr friedlich und verteilte Prospekte, und warb um Wählerstimmen. Uwe kam mit seiner Klampfe und verbesserte die ohnehin schon gute Stimmung noch einmal um ein Quäntchen. Mehr geht wirklich nicht.

Obwohl es den ganzen Tag über schmuddelig und teilweise sogar richtig unangenehm regnerisch und windig war, kann ich diesen Tag nur als rundum zufriedenstellend beschreiben. Wir konnten zwar die vorbereiteten Sachen, wie Bodenzeitung, Säbelkampf, oder Videopräsentation nicht „an den Mann“ bringen, weil das Wetter nicht mitspielte, aber das hatten wir ja eingeplant und war absolut nicht notwendig. Den ganzen Tag über hatten wir regen Zulauf am Stand. Auch diesmal, waren häufig wieder die Kinder mit ihrem Wunsch nach einem Luftballonschwert der Grund, warum die Eltern von uns informiert wurden. Die „Fungipackungen“, eine Zusammenstellung von 7 der wichtigsten Flyer, zusammengesteckt mit einem Piraten-Kuli, waren der Renner. Um 17:00 Uhr hatten wir keine Kulis und keine Programmhefte mehr.

Also, wenn landesweit die Resonanz ebenso positiv ist, wie bei uns in Bielefeld, dann werden wir nächsten Sonntag bei der Wahl bestimmt mehr als 8 % der Wählerstimmen erreichen. (Ist meine gefühlte Meinung…)

Kaperbriefe, Kompasse, Wahlprogramme und Flyer. Nicht alles passt auf ein Foto
Die eine Seite der Auslage – und wir haben noch viel mehr
Kaperbrief Grundeinkommen und BGE-Flyer
BGE-Infomaterialien
Bernd hinter den Tischen mit den Infomaterialien
Alles aufgebaut – Bernd wartet auf die ersten Wähler
Die Frrühschicht mit Nina, Carola, Bernd, Thomas, Aleksander und Katja
Die Frrühschicht mit Nina, Carola, Bernd, Thomas, Aleksander und Katja
Die Spätschicht vor dem Infostand
Die Spätschicht. Christopher Lauer und weitere Piraten am Infostand
Die Spätschicht tatkräftig am Infostand und um ihn herum
Am Infostand gibt es immer was zu tun.
Uwe singt und macht Stimmung mit seiner Gitarre
Uwe singt und sorgt für Sonnenschein
Stefan, Daniel, Bernd, Ralf und Christian unterm Pavillon
Wo guckst Du? Stefan, Daniel, Bernd, Ralf und Christian unterm Pavillon
Der Regen treibt die Piraten unter den Pavillon
Wasserscheue Piraten meiden den Regen

0 Kommentare zu “Infostand 14.09.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*