Piratenpartei Bielefeld Pressemitteilungen

Unterstützungaktion für Bunker Ulmenwall ein voller Erfolg

Am Sonntag, den 24.2.2013, fanden sich vier Bielefelder Piraten vor der Rudolf-Oetker-Halle ein. Mit Handzetteln der Piratenpartei Bielefeld und Unterschriftenlisten ausgerüstet, warb man bei den Besuchern der Bielefelder Philharmonie um Unterstützung für den Bunker Ulmenwall und stellte die Idee eines „Bunker-Soli“ vor.

Trotz Kälte und Schnee kam man schnell mit den musikbegeisterten Bürgern ins Gespräch. Fast alle wussten um die Situation des Bunkers, viele kannten ihn auch aus eigener Erfahrung und nicht selten aus früheren Jahrzehnten. Manch älterer Gast der Philharmonie war in seiner Jugend selbst im Bunker. Einig war man sich darin, dass der Bunker Ulmenwall erhalten bleiben muss.

Auch die Idee der Einführung eines „Bunker-Soli“, eine Forderung der Piratenpartei Bielefeld nach einem Aufschlag auf die Eintrittspreise der Rudolf-Oetker-Halle zur Unterstützung des Bunkers, stieß auf Interesse. Obwohl die Gespräche aufgrund der Witterung oft nur von kurzer Dauer waren, zeigte sich, dass viele bereit wären, über einen „Bunker-Soli“ ihren Teil zum Erhalt dieser für Bielefeld so wichtigen Jugend- und Kultureinrichtung beizutragen. Schließlich waren sie sich auch bewusst, dass die Rudolf-Oetker-Halle selbst, ebenso wie viele Theater, zu den von der Stadt bezuschussten Einrichtungen gehören.

108 Unterschriften zur Rettung des Bunkers innerhalb einer Stunde, fast 150 verteilte Flyer, kalte Hände und das Gefühl, das Richtige getan zu  haben – das ist das Fazit dieses sonntäglichen Stelldicheins vor der Rudolf-Oetker-Halle. Die Listen mit den gesammelten Unterstützerunterschriften werden direkt an den Bunker Ulmenwall weitergegeben.

„Wir hätten sogar noch mehr Unterschriften sammeln können. Teilweise standen die Menschen Schlange, um sich einzutragen. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Der Bunker ist eine Institution in Bielefeld, und in der Anzahl der Unterstützer, online wie offline, zeigt sich die breite Unterstützung die er in der Bevölkerung erfährt. Den Verantwortlichen der Stadt muss klar sein, dass von den Bürgern hier eine Linie gezogen wird, die sie nicht überschreiten sollten.“, so Lars Büsing.

Wir danken allen, die bereitwillig ihre Unterschrift geleistet haben und die Forderung nach einem Erhalt des Bunkers bzw. des Leistungsvertrages mit der Stadt unterstützen.

0 Kommentare zu “Unterstützungaktion für Bunker Ulmenwall ein voller Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*