Bundestagswahl 2013

Morgen hast Du die Wahl. Mach was draus. #gehwählen

Text und Meinung: Claudia Wend

Von alleine wird's nicht besser! Piraten wählen!Morgen ist es wieder so weit: Wir haben die Wahl.

Und wieder werden wohl eher ein Drittel als ein Viertel von uns, die die Wahl haben, sie nicht nutzen. Sie sagen zum Beispiel, sie hätten nur die Wahl zwischen Pest und Cholera und was das denn bringen solle. Sie zweifeln, ob sich denn wirklich was ändern ließe, ob das nicht sowieso alles gehüpft wie gesprungen sei, sowieso alles sinnlos und egal.

“Die da oben machen ja doch, was sie wollen.”

Ja, aber damit sie das können, brauchen sie unser Zutun und sei dies nur unser Desinteresse. Unser Wegschauen. Unsere Resignation. Das ist ihre Stärke.

Die Nichtwähler machen rund 30% aus, mehr als z.B. die SPD laut Umfragen zur Zeit an Stimmen hat. Meinst Du wirklich, diese 30%, geschickt eingesetzt, hätten keine Wirkung?

Wer nicht wählt, ist Steigbügelhalter genau der, die er ablehnt, von denen er eben nicht regiert werden möchte. Möchtest Du das sein? Möchtest Du denen wirklich helfen, dass sie weiter machen können wie bisher?

Also lasst uns hinschauen. Lasst uns ihnen laut und deutlich sagen, was wir von ihnen denken. Was wir wollen. Denn wir sind ihre Arbeitgeber. Sie haben uns zu dienen. Nicht umgekehrt.

Pass auf, dass Du deine Freiheit nutzt! Die Freiheit nutzt sich ab, wenn Du sie nicht nutzt!

Guck doch mal, wer Deiner Vorstellung von der Welt, in der Du leben möchtest, am nächsten kommt: Wahl-O-Mat

Warst Du mit denen zufrieden, die die letzten Jahre Deutschland und damit auch ein Stück weit Europa, die Welt dahin geführt haben, wo sie jetzt steht? Nein? Dann quittiere das mit einem kräftigen Tritt in den Allerwertesten dieser Leute … ähm einem Kreuz woanders.

Was Du wählst, ist natürlich Deine Sache. Hauptsache, Du wählst! Denn wenn Du nicht wählst, lässt du andere über dich bestimmen und spielst Lobbyisten in die Hände!

Ich wähle Piraten! Warum? Darum. Ich möchte zum Beispiel:

  • mitbestimmen, direkte Demokratie von der Kommune, über das Land und den Bund, bis hin zu Europa,
  • mehr Privatsphäre und strengere Regeln beim Datenschutz, selbst darüber bestimmen, wer welche Informationen über mich erhält,
  • die gesetzliche Verankerung der Netzneutralität, ein freies Internet, freien Meinungs- und Informationsaustausch ohne vorauseilende Überwachungs-, Filter-, Sperr- und Löschmaßnahmen,
  • dass alle Lebensgemeinschaften, in denen Kinder aufwachsen oder Menschen gepflegt werden, gleich behandelt werden und mehr Schutz und Unterstützung bekommen,
  • jeder Mensch ein Recht auf freien Zugang zu Information und Bildung hat,
  • Inklusion und Barrierefreiheit in allen Lebensbereichen,
  • weltanschauliche Neutralität, das heißt, die Trennung von Staat und Religion,
  • eine freiheitliche und soziale Politik, deren Ziel die selbstbestimmte Entfaltung und das Wohlergehen aller Menschen ist,
  • eine gerechtere Verteilung dessen, was wir alle erwirtschaften, deshalb ein bedingungsloses Grundeinkommen und bis zu dessen Realisierung einen flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn,
  • ein wirklich solidarisches Gesundheitssystem ohne Zweiklassenmedizin,
  • eine Drogen- und Suchtpolitik, die auf Aufklärung, Vorbeugung und Therapie, vor allem aber auch Selbstbestimmung setzt, statt auf Verbote und Kriminalisierung,
  • vieles mehr! Hier nachzulesen oder anzuhören, knapp oder ausführlich: http://www.piraten-bielefeld.de/wahlen/

Du denkst, auch wenn du nun Piraten wählst, wenn die erst Macht haben, werden die genau so mies wie alle anderen, verraten ihre Ideale? Dagegen gibt es ein gutes Rezept: Wähle sie nicht nur, mach mit!

Und wann reicht es Dir? Piraten wählen!Du denkst, so eine kleine Partei kann ja doch nichts bewirken? Da irrst Du Dich aber gewaltig! Guck mal hier: Piraten wirken!

Du denkst, unsere Demokratie hat viel zu viele Mängel? Denke ich auch. Aber vom Ignorieren, vom Wegschauen, vom Laufen lassen, vom Resignieren vor ihren Mängeln, wird sie nicht besser. Nur vom Hinschauen, mitarbeiten. Das Mindeste, was Du tun musst, ist ein Kreuz machen. Alles andere ist scheinheilig und wirklich sinnlos. Nur palavern tun “die da oben” schon genug.

Gehe nicht der Mär von den verlorenen Stimmen auf den Leim!

Also, geh hin morgen! Mach ein Kreuz, nein zwei! ;-) Zeige “denen”, was Du willst! Zeige es allen! Ansonsten schweige und beklage Dich nie wieder. Du hattest die Wahl.

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn Du sie nicht nutzt!

 

Klarmachen zum Ändern!

 

(Bildquelle: Piratenpartei Deutschland)

0 Kommentare zu “Morgen hast Du die Wahl. Mach was draus. #gehwählen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*