Allgemein Piratenpartei NRW

Eltern in NRW lehnen das Turbo-Abi ab

Die Diskussionen um das Turbo-Abitur sind wohl vielen noch im Gedächtnis. Lange Zeit zog sich die Debatte über eine solche Maßnahme hin, durch verschiedene Ebenen und Expertenkreise. Und eingeführt wurde es schlussendlich doch.

Ob dies jedoch die richtige Entscheidung war, stellt eine kürzlich veröffentlichte Studie in Frage. Eine durch Prof. Dr. Rainer Dollase, Bildungsforscher an der Uni Bielefeld, durchgeführte Umfrage beschäftigte sich genau mit diesem Thema. Sie wurde am Samstag den 16.04. in Witten auf der Mitgliederversammlung der Landeselternschaft NRW e.V. vorgestellt und präsentier das Ergebnis 3er Umfragen, über verschiedene Personengruppen und Befragungswege:

  1. Online Befragung für Eltern, die nicht in der Zufallsauswahl waren.
  2. Online Befragung für verschiedene Statusgruppen, die aktuell kein Kind im Schulsystem haben.
  3. Postalische Umfrage – je 5 Eltern/Erziehungsberechtigte nach Klassenstufe und Anfangsbuchstabengruppe zufällig ausgewählt – Weiterleitung durch Pflegschaftsvorsitzende

Quelle: Link zum Dokument

Daraus ergab sich, dass 79 Prozent der schriftlich befragten Eltern mit Kind auf einem Gymnasium, sich für eine Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren aussprechen. Eine der beiden parallel ausgeführten Online Umfragen, welche zusätzlich andere Gruppen mit einschloss (Lehrer, Schüler, Grundschuleltern, usw.) entschieden sich sogar 88 Prozent gegen eine verkürzte Zeit auf dem Gymnasium.
Dabei war die Beteiligung ebenfalls auffällig hoch. Über 56 Prozent der Fragebögen kamen bei der schriftlichen Umfrage ausgefüllt zurück, bei den beiden Onlineumfragen sogar über 69 %. „Das ist eine enorme Resonanz, sagt Dieter Cohnen, Vorstandsmitglied der Landeselternschaft. Üblich sei eine Quote von 5 bis 7 Prozent. (Artikel der NW dazu)

„Die zunehmende Ökonomisierung unseres Lebens hilft der Wirtschaft aber nicht unserer Gesellschaft. Unsere Wissensgesellschaft dürstet nach Bildung. Hierfür brauchen Schülerinnen und Schüler mehr Zeit.“, so Daniel Düngel, Landtagsabgeordneter der Piraten aus Münster. Düngel weiter: „Wie verfahren die Situation ist, zeigt auch die Tatsache, dass ein eigens eingereichter Eilantrag unserer Landtagsfraktion zu diesem Thema nicht zugelassen wurde.“
Die Piratenfraktion Landtag NRW, sowie die Piraten aus Münster haben sich zu diesem Thema klar ausgesprochen:
Fraktion NRW
Piraten Muenster

Andere Quellen:
Der Westen – NRW voll entbrann
Der Westen – Mehrheit der Eltern lehnt das Turboabi ab

 

Das Beitragsbild ist von Ivo Schwalbe und steht unter der CC BY-SA 2.0 Lizenz.

0 Kommentare zu “Eltern in NRW lehnen das Turbo-Abi ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*