Pressemitteilungen

Bielefelder Piraten geben sich Strukturen

Piratenpartei Bielefeld reagiert auf wachsende Mitgliederzahl

Die Bielefelder Piraten haben am vergangenen Sonntag ihren Kreisverband gegründet. Die kontinuierlich steigende Mitgliederzahl, inzwischen über 90, machte die Gründung notwendig.

In einer rund sieben Stunden andauernden Sitzung wurden zunächst die Geschäftsordnung und Satzung diskutiert, angepasst und dann beschlossen. Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde die 26-jährige Studentin der Medieninformatik Isabelle Sandow zur Vorsitzenden und der 36-jährige Programmierer Lars Büsing als ihr Stellvertreter gewählt. Schatzmeister wurde der Bielefelder Rechtsanwalt Georg Schepper, 43. Christoph Tacke und Alexandru Lungu, beide 28, komplettieren den Vorstand als Beisitzer.

„Der  neu gegründete Vorstand kann nun Formalitäten und Organisatorisches von der politischen Diskussion trennen, um sich so besser auf diese konzentrieren zu können“, so die Vorsitzende Isabelle Sandow. Bisher wurde alles zusammen auf dem Bielefelder Stammtisch, jeden 1. und 3. Donnerstag in der Tangente, behandelt.

Zu den wichtigsten Themen der Piratenpartei gehören nach wie vor Transparenz und Bürgerbeteiligung in der Politik.

„Wir werden nun Positionen zu kommunalpolitischen Themen erarbeiten, um 2014 zur Kommunalwahl mit einem gut aufgestellten Programm antreten zu können. Dazu hoffen wir auch auf rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.“ so Christoph Tacke, Direktkanditat für den Wahlkreis Bielefeld II zur Landtagswahl NRW am 13. Mai.

1 Kommentar zu “Bielefelder Piraten geben sich Strukturen

  1. Günter Buchholz

    Mitteilung an Hr. RA G. Schepper

    Sehr geehrter Herr Schepper,
    ich bitte Sie um Lektüre, Prüfung und – ggf. – Mitzeichnung sowie Weiterverbreitung:
    http://frankfurter-erklaerung.de/
    Mit freundlichen Grüßen
    Prof. Dr. Günter Buchholz

Kommentare sind geschlossen.