Allgemein Pressemitteilungen

Bielefelder Piraten distanzieren sich von Robin Fermann

Piraten Bielefeld wollen Integration statt Separation 
Die Piratenpartei Bielefeld distanziert sich in aller Deutlichkeit von den Aussagen und Aktivitäten von Robin Fermann. Dieser war bereits im Februar, unter anderem wegen seiner untragbaren antisemitischen Aussagen, zum Parteiaustritt aufgefordert worden. Da er freiwillig die Partei nicht verlassen will, wurde im April, auf Initiative von Bielefelder Piraten, ein Parteiauschlussverfahren gegen ihn eingeleitet, welches derzeit beim Landesschiedsgericht der Piratenpartei NRW anhängig ist. Der von ihm angekündigte „Migranten-Stammtisch“ ist eine Privatveranstaltung von Fermann und hat nichts mit der Piratenpartei Bielefeld zu tun.
Da die Piratenpartei nicht unterscheidet, wer was ist oder wo wer herkommt und Integration der Separation vorzieht, laden wir alle Menschen zu unseren regulären Stammtischen an jedem ersten und dritten Donnerstag eines Monats ein. Diese finden jeweils ab 20:00 Uhr in der Gaststätte Tangente in der Mühlenstrasse statt.

0 Kommentare zu “Bielefelder Piraten distanzieren sich von Robin Fermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*